col1

   

Eduard-duckesz-stipendiaten

Gefördert von der HERMANN REEMTSMA STIFTUNG:

 

Natalie Zeldin, Houston:
Sefardische Grabsymbole
1. Juni bis 30. Juni 2011

 

 

2.

Keren Manor, Hamburg:

 

1. Januar 2013 bis 31. Dezember 2014

 

Keren Paulig

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Studium                                                           
Universität Hamburg:
Nordamerikanistik (Hauptfach, Beginn 10/2001)
Kunstgeschichte (Hauptfach, Beginn  07/2002)
Museumsmanagement, begleitendes Studium an der Universität Hamburg
seit dem SoSe 2005
Abschluss im Juli 2006 Bakkalaureat Artium (mit der Note: 1.7)

 

Universität Bremen:
Kunst- und Kulturvermittlung (Master, Beginn Okt.2006)
Abschluss im Oktober 2009
Thema der Masterarbeit:
“Transnationale Einflüsse auf ein traditionell national geprägtes Shoah Gedächtnis in Israel. Die International School for Holocaust Studies in Yad Vashem und die Ziele ihrer Vermittlungsarbeit” (bewertet mit der Note 1.0)

Master of Arts (mit der Note 1.4)

 

Sprachkenntnisse
Englisch (Fließend in Wort und Schrift)
Französisch (Fließend in Wort und Schrift)
Hebräisch  (sehr gute Grundkenntnisse)

 

Auslandaufenthalte

15. Juni – 30. August 2008 
Yad Vashem, Jerusalem
Praktikum in der International School for Holocaust Studies

 

Juni 2009 – Dez. 2011         
Auslandaufenthalt Jerusalem, Israel:
Sprachkurs Hebräisch;
Jüdische Studien am Machon Ora Institut, Jerusalem

 

Okt. 2010 – Dez. 2011                                 
Praktikum
Leo Baeck Institut, Jerusalem
Scholarship: Aufbau eines Online Filmarchivs