col1

 

   

Aktuelles

 

Neuerscheinung:
Eduard Duckesz - ein rabbiner in altona

 

Eduard Duckesz - Neuerscheinung

 

 

 

 

von Michael Studemund-Halévy

Jüdische Miniaturen

hrsg. von Hermann Simon

 

 

 

 

 

Festschrift fÜr Michael Studemund-HalEvy

Am 29. Oktober 2018 wurde Michael Studemund-Halévy, docteur ès lettres, ehemaliger wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für die Geschichte der deutschen Juden (IGDJ), im Instituto Cervantes eine zweibändige Festschrift überreicht, mit Beiträgen ihn deutscher, englischer, französischer und spanischer Sprache (Barcelona 2018: Tirocinio). Dr. Eli Anavi von der Jüdischen Gemeinde Sofia überreicht dem Jubilar den Shofar Preis 2018 für seine Verdienste um die Erforschung der Sefarden in Bulgarien. Die Universität Belgrad zeichnete den Jubilar für seine Verdienste um die wissenschaftliche Zusammenarbeit der Universität Belgrad mit dem IGDJ sowie für seinen Einsatz für die von ihm und Gaelle Collin (Paris) 2012 in Sofia gegründeten International Sefardic Summer School aus.

 

festschrift halevyfestschrift halevy

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

quartetto

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nachkommen von Glikl Hamel zu Besuch in Hamburg

Besuch der Familie Gaspar-Levy in Hamburg. Die Nachkommen der Hamburgerin Glikl Hamel besuchten im Sommer den Jüdischen Friedhof Altona, um Aufnahmen von den Gräbern ihrer Vorfahren zu machen. 

 

 

fotographische Sequenz zum JÜdischen Friedhof Altona

Der Hamburger Lichtkünstler und Autor Michael Batz veröffentlichte zusammen mit dem Komponisten Igor Zeller eine literarisch-musikalische-fotographische Sequenz zum Jüdischen Friedhof Königstrasse (weitere kürzere Beiträge von Agnes Seemann und Michael Studemund-Halévy]: 
AN DEN WASSERN ALTONAS, E & F Edition, Hamburg 2018, ISBN: 978-3-9820406-0-8 [mit CD]


wasser Altona